Craniomandibuläre Dysfunktion2017-12-14T12:04:24+02:00

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) in Meerbusch

Craniomandibuläre Dysfunktion, abgekürzt als CMD bezeichnet, beschreibt eine Funktionsstörung der Kiefergelenke. Dabei verursacht eine Fehlstellung fehlerhafte Bewegungsabläufe sowie einen falschen Zusammenbiss der Zähne. Diese Belastung ruft bei den betroffenen Patienten unspezifische Krankheitssymptome hervor, die unglücklicherweise von Allgemeinmedizinern nicht immer mit CMD in Zusammenhang gebracht werden können, da für eine eindeutige Diagnose eine zahnmedizinische Untersuchung notwendig ist.

CMD ist ein komplexes Krankheitsbild der Kiefergelenke, das je nach Ausprägungsgrad eine vielfältige Symptomatik aufweist. Die Besonderheit dieser Erkrankung ist, dass sich die Symptome dabei nicht ausschließlich auf den Bereich des Kiefers beschränken, sondern zu unterschiedlichsten Beeinträchtigungen der Allgemeingesundheit führen können.

Die häufigsten Symptome bei craniomandibulärer Dysfunktion sind:

  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Gesichtsschmerzen
  • Zähneknirschen oder Zähnepressen
  • Kiefergelenksknacken
  • Nackensteifigkeit
  • Verspannungen der Rückenmuskulatur
  • Schwindel und Gleichgewichtsstörungen
  • Taubheitsgefühle
  • Tinnitus
  • Sehstörungen

 

Die Symptome bei CMD sind vielfältig und können in unterschiedlichsten Kombinationen auftreten. Durch den allgemeinen Charakter der Beschwerden ist eine eindeutige Diagnostik nicht immer leicht und erfordert eine eingehende Funktionsanalyse des Kauorgans. Viele Patienten leiden oft Jahre an einer unerkannten craniomandibulären Dysfunktion.

Wir behandeln CMD in unserer Zahnarztpraxis in Meerbusch auf Grundlage einer umfassenden, modernen Kiefer-Funktionsanalyse.

Dabei erfolgt für eine eindeutige Diagnose die genaue Betrachtung der Kieferfunktion sowie der zugehörigen Bewegungsabläufe. Eine instrumentelle Analyse mit Hilfe eines Gesichtsbogens, der auf dem Kopf des Patienten befestigt wird, ermöglicht eine genaue Betrachtung. Diese Apparatur zeichnet sowohl die Lage wie auch die Bewegungsabläufe der Kiefer und des Kiefergelenks auf. Diese Daten können auf ein Modell übertragen werden, so dass die fehlerhaften Bewegungsabläufe eindeutig identifiziert werden können. Zusätzlich klinische Untersuchungen, wie eine Okklusionskontrolle der Zähne, vervollständigen die diagnostische Behandlung.

Die Therapie von CMD in unserer Zahnarztpraxis in Meerbusch erfolgt auf Basis der Funktionsanalyse. Vor allem die Anfertigung einer individuellen Aufbissschiene zur Korrektur der Bisslage zeigt je nach Ausprägungsgrad bereits eine deutliche Besserung der Symptome. Zusätzlich können weitere Maßnahmen wie eine Bisskorrektur oder Physiotherapie notwendig sein.

Haben Sie Fragen zu der CMD-Therapie unserer Zahnarztpraxis in Meerbusch?

Vereinbaren Sie einen Termin unter 02132 – 755745 und lassen Sie sich von uns beraten. Nur der richtigen Diagnostik kann eine erfolgreiche CMD-Behandlung in Meerbusch stattfinden. Rufen Sie uns an!

Termin online buchen


Impressum | Datenschutz

Praxis Dr. Joachim Laufer
Düsseldorfer Strasse 88
40667 Meerbusch

Tel. 02132/755745
Dr.Joachim.Laufer@googlemail.com